top of page

ABOUT

Ryke Turin is an artist whose work is primarily located at the interface between textile art and painting. She initially studied fashion design at the Berlin-Weissensee School of Art. During a semester abroad at NSCAD (Nova Scotia College of Art and Design, Halifax, Canada) she learned the craft of weaving, which from then on played an increasingly larger role in her artistic work. Turin seeks to decouple the textile fabric from its original purpose and to make the highly complex architecture underlying it visible.

This happens by partially coloring the threads and also by using the double weave as a technique.

The almost object-like paintings are therefore equally complex studies of color and surface.

As an aspiring artist, Ryke Turin has already presented her work to the public at Open Studios and at BAAM in the gallery 'Not a Galery'.

 

 

 

Ryke Turin ist eine Künstlerin, deren Arbeit sich vor allem an der Schnittstelle von textiler Kunst und Malerei verortet. Sie studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee zunächst Mode-Design. Während eines Auslandssemesters an der NSCAD (Nova Scotia College of Art and Design, Halifax, Kanada) lernte sie das Handwerk des Webens, welches fortan eine immer größere Rolle in ihrer künstlerischen Arbeit einnahm. In ihrer künstlerischen Arbeit, ersucht Turin das textile Gewebe von seinem jehen Zweck zu entkoppeln und die ihm zugrunde liegende, hochkomplexe Architektur sichtbar zu machen. Dies passiert durch partielles Einfärben der Fäden und auch durch die Nutzung des Doppelgewebes als Technik. Die fast objekthaften Malereien sind somit ebenso komplexe Farb- und Flächenstudien. 

Als aufstrebende Künstlerin, konnte Ryke Turin ihre Arbeiten bereits bei Open Studios und beim BAAM in der Galerie ‚Not a Galery‘ der Öffentlichkeit präsentieren.

bottom of page